Statt Säuglinge zu taufen, bieten wir als Gemeinde eine Kindersegnung an. Wir sind davon überzeugt, dass ein Mensch sich erst im mündigen Alter für oder gegen eine Taufe entscheiden kann. In der Bibel finden wir eine klare Reihenfolge: zuerst wird jemand Christ und dann lässt er sich taufen. Dies war auch die Praxis der ersten Christen im ersten Jahrhundert: „Als sie … glaubten … ließen sie sich taufen, sowohl Männer als auch Frauen“ (Apg. 8,2).

Die Kindersegnung beruht auf der Kindersegnung, die Jesus Christus selbst durchführte.

Man brachte Kinder zu ihm damit er sie segne und Jesus sagte: „Laßt die Kinder zu mir kommen! Wehrt ihnen nicht! Denn solchen gehört das Reich Gottes … Und er nahm sie in seine Arme, legte die Hände auf sie und segnete sie“ (Mk. 10,13-16).

In periodischen Abständen nehmen wir uns im Gottesdienst Zeit für kleine Kinder zu beten. Um für seine Kinder beten zu lassen, muss man nicht Mitglied unserer Kirchengemeinde sein